Privat Versicherte

Wie funktioniert das Antragsverfahren bei den privaten Kassen?

Die Leistungen der privaten Krankenversicherung sind nicht einheitlich geregelt. Entscheidend ist, was der Versicherte und seine Versicherung vertraglich vereinbart haben. Viele private Krankenversicherungen lehnen jedoch einen Versicherungsschutz für psychisch kranke Menschen ab oder schränken die Leistungen im Fall einer psychischen Erkrankung ein. In jedem Fall ist es ratsam, sich vor Behandlungsbeginn die Kostenübernahme schriftlich bestätigen zu lassen.

Als Beamter oder Angestellter des Öffentlichen Dienstes übernimmt die Beihilfe die Kosten für die Behandlung durch eine zugelassene Psychotherapeutin. Im Allgemeinen übernimmt die Beihilfe etwa 50 Prozent der Kosten.